Tagesablauf/Programm 2017

Das detaillierte Programm im Überblick (Klick auf die Titel für weitere Infos):

Donnerstag, 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr

DoNa-V1: Antifeminismus als Scharnier zwischen extremer Rechter, Konservatismus und bürgerlichem Mainstream

DoNa-V2: Neonazismus in Dortmund – Strukturen, Zusammenhänge und Aktionsfelder

DoNa-V3: Von Katzen, Hooligans, Internet und Mobilisierung – Wie funktionieren virale Mobilisierungskampagnen?

 

Freitag, 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr

FreiVo-V1: Die extreme Rechte in Rheinland-Pfalz – eine Bestandsaufnahme

FreiVo-V2: Workshop Intersektionalität

FreiVo-V3: Die „Identitäre Bewegung“ – Inszenierter Aktivismus der „Neuen Rechten“

FreiVo-V4: NS-Täter*innen vor Gericht: Der Umgang mit NS-Verbrechen in der BRD

FreiVo-V5: Einführung in die Kapitalismuskritik

Freitag, 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr

FreiNa-V1: Die Geschichte der Antifa – Ein Vortrag über Militanz und Bündnispolitik, Organisierung und Orientierungslosigkeit sowie Mythos und Selbstwahrnehmung einer linken Bewegung

FreiNa-V2: Eine schrecklich nette Familie? Verfassungsschutz und Neonazismus

FreiNa-V3: Kritik des Antisemitismus – eine Einführung

FreiNa-V4: Die AfD nach den NRW-Landtagswahlen und vor den Bundestagswahlen – Bestandsaufnahme, Einschätzungen und Aussichten

FreiNa-V5: Subkulturelle Farbenlehre: Die Grauzone – Rechte Lebenswelten in Punk, OI und Deutschrock

FreiNa-V6: Workshop Demo&Aktion-Einmaleins (Basics)

Freitag, 19.30 Uhr

FreiAb-V1: Workshop Selbstverteidigung Teil I

FreiAb-V2: Selbstdarstellung der anwesenden Gruppen und Projekte (Infotische etc.)

Samstag, 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr

SaVo-V1: Workshop Selbstverteidigung Teil II

SaVo-V2: Was ist eigentlich Faschismus? Zwischen Polemik, historischer Analyse und neuer Aktualität – Theorien und Kontroversen über ein Herrschaftskonzept

SaVo-V3: Kontext NSU – Ein Überblick über Strukturen und Wirken des NSU, den Münchener Strafprozess und die Arbeit der NSU-Untersuchungsausschüsse

SaVo-V4: Blood & Honour, Combat 18, Hammerskins – Die Netzwerke militanter Neonazis und ihre Geschäfte

SaVo-V5: Workshop Alltagssexismus (nur für FLTI)

SaVo-V6: Die vierte Säule: Der Kampf um die Realität. Die extreme Rechte in der Medienlandschaft

SaVo-V7: Geschichte, Ursachen und Erscheinungsformen des Antisemitismus – ein Grundlagenvortrag

Samstag, 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr

SaNa-V1: „Wie Lämmer zur Schlachtbank“? Jüdischer Widerstand gegen den Nationalsozialismus

SaNa-V2: Das „Zigeunerlager“ Lety – Tschechoslowakischer Antiziganismus und nationalsozialistische Vernichtungspolitik

SaNa-V3: „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland“ – Die Rolle der chemischen Industrie im 1. und 2. Weltkrieg

SaNa-V4: Feministische und antirassistische Perspektiven auf Pazifismus und Militanz

SaNa-V5: Neonazismus in Dortmund – Strukturen, Zusammenhänge und Aktionsfelder (Wiederholung von Donnerstag)

SaNa-V6: Die extreme Rechte in Rheinland-Pfalz – eine Bestandsaufnahme (Wiederholung von Freitag)

Samstag, 19.30 Uhr

SaAb-V1: Was tun nach einem rechten Angriff? – Betroffenenperspektiven zwischen antifaschistischer Bewegung und institutioneller Unterstützung

SaAb-V2: Danke für nichts? Aufklärung oder Feigenblatt – Arbeit und Ergebnisse des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zum NSU in NRW

SaAb-V3: Türkische faschistische Bewegungen und ihre Strukturen in Deutschland

Sonntag, 10.00 Uhr bis 12:30 Uhr

SoVo-V1 Klassismus – Unterdrückung aufgrund des sozialen Status

SoVo-V? Weitere Veranstaltungen möglich – meldet euch gerne!